-->
19 Mrz 2018
16:00-20:00
IHK Würzburg-Schweinfurt, Mainaustraße 33-35, 97082 Würzburg

Design Thinking im Innovationsmanagement

Unter dem Motto „Mehr Platz für Querdenker!“ realisiert bayern design gemeinsam mit der IHK Würzburg-Schweinfurt ein Unternehmerforum zum Thema Design Thinking im Innovationsmanagement, mit dem Fokus auf die Anwendbarkeit und Umsetzung im Mittelstand.

Mit „Innovationsmanagement“ und „Design Thinking“ greift das Unternehmerforum Design zwei sehr aktuelle Themen auf, die eng miteinander verbunden sind. Mittlerweile als fester Bestandteil des Innovationsprozesses vieler großer Unternehmen, erweitert „Design Thinking“ die Strategien zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit branchenübergreifend. „Design Thinking“ beschreibt die aus dem Designprozess abgeleiteten Methoden eines interdisziplinären und anwenderorientierten Ansatzes als Prozess zur Förderung kreativer Ideen in Unternehmen.

Vorträge und Best Practice Beispiele geben einen Einblick in die gezielte Einbindung von Innovationsprozessen in die Unternehmensstrategie. Es wird dargestellt, wo Design Thinking herkommt und warum sich dieser Ansatz auch abseits gestalterischer Tätigkeit als Tool für Entwicklungsmethoden durchgesetzt hat. Es werden die Vorteile erläutert, Grenzen aufgezeigt und die Möglichkeiten für eine Umsetzung des Themas auch und vor allem für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) veranschaulicht.

Innovationsmanagement

Programmauszüge:

INNOVATION IST KEIN ZUFALL! Professor Dr.-Ing. Gerhard Hube, Studiengangsleiter „Innovation im Mittelstand“, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, FHWS Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

WARUM DER MITTELSTAND HÄUFIG MEHR SILICON VALLEY IN SICH HAT ALS GROSSE KONZERNE Dr. Simon Springmann, Geschäftsführer launchlabs GmbH, Berlin

DAS AUF UND AB – WEGE EINES PRODUKTS Tobias Greissing, Design Thinking Experte, Zentrum für Digitale Innovationen (ZDI) Mainfranken; Volker Bier, Geschäftsführer Stieber Druck GmbH, Lauda-Königshofen